Leitfaden für den DevisenhandelEs gibt viele finanzielle Vermögenswerte, aus denen man auf der auswählen kann IQ Option Plattform. Optionen sind heutzutage sehr beliebt. Meistens, weil sie recht einfach zu handeln sind und es eine feste Auszahlungsrate gibt. Aber viele Händler entscheiden sich dafür, auf dem Forex-Markt zu handeln, und dies wird das Thema des heutigen Leitfadens sein.

Ein Überblick über den Forex-Markt

Ein Forex-Markt ist ein Ort, an dem die Händler die Währungen umtauschen können. Es kann als der größte Markt der Welt bezeichnet werden, da täglich mehr als 1 Billion US-Dollar ausgetauscht werden. Es ist bekannt als die Foreign Exchange, Forex oder kurz fx.

Der Forex-Markt wuchs infolge des Handelsaustauschs zwischen verschiedenen Ländern, Organisationen und Einzelpersonen. Eine FX-Transaktion findet statt, wenn eine Währung verkauft und eine andere gekauft wird oder die erste gekauft wird, um eine andere zu verkaufen. Beim Devisenwechsel gibt es immer ein Währungspaar. Wenn Sie beispielsweise den EURUSD bei 1.14067 handeln, kaufen Sie 1 Euro für 1.14067 US-Dollar.

Wer hat die Devisenpreise festgelegt?

Der Forex-Preis wird durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Manchmal haben Regierungen, Zentralbanken oder Broker Einfluss auf den Devisenpreis, aber im Allgemeinen wird er von Angebot und Nachfrage bestimmt.

Wir können in jedem Währungspaar einen Geld- und Briefkurs unterscheiden. Der Preis, zu dem jemand die Währung zu diesem bestimmten Zeitpunkt verkaufen möchte, ist der Geldkurs. Und der Geldbetrag, den jemand bereit ist, für eine bestimmte Währung zu bezahlen, wird als Briefkurs bezeichnet.

Es ist gut zu wissen, woher die Preise kommen, aber es ist nicht die wichtigste Information für Sie. Wichtiger ist, wie Sie durch den Verkauf und Kauf verschiedener Währungspaare Gewinne erzielen können.

Forex PreiseWie verdienen Sie einen Gewinn auf dem Forex-Markt?

Sie wissen bereits, dass Sie ein Währungspaar an der Börse handeln. Nehmen wir ein Beispiel für das EURUSD-Währungspaar. Angenommen, Sie handeln EURUSD bei 1.1576 / 1.1578. Dies bedeutet, dass Sie 1 EUR für 1.1578 Dollar kaufen oder 1 EUR für 1.1576 Dollar verkaufen können.

Wenn Sie eine Währung kaufen, hoffen Sie, dass ihr Preis mit der Zeit steigt, damit Sie sie mit Gewinn verkaufen können. Im Gegenteil, wenn Sie eine Währung verkaufen, hoffen Sie, dass ihr Preis sinkt, damit Sie sie wieder kaufen können, aber zu einem viel niedrigeren Preis.

Ihr Gewinn oder Verlust ist die Differenz zwischen dem Preis, den Sie jetzt verkaufen oder kaufen, und dem Preis, zu dem Sie in Zukunft verkaufen oder kaufen werden.

Kehren wir zu unserem Beispiel zurück. Sie haben den EURUSD bei 1.1578 erhalten. Der Preis stieg danach auf 1.1592. Dies bedeutet, dass Sie es mit einem Gewinn von 0.0014 USD verkaufen können.

Dies ist kein hoher Gewinn. Sie können ihn jedoch erhöhen, indem Sie den Betrag definieren und einen Multiplikator verwenden IQ Option.

Geld verdienen auf dem Forex-MarktWer ist dein Gegner auf dem Forex-Markt?

Viele Schauspieler nehmen am Devisenaustausch teil. Es gibt kleine Akteure, die autonome Händler sind, und große Akteure wie Regierungen, Banken oder Institutionen. Lassen Sie sich davon nicht entmutigen. Die Preise werden von Angebot und Nachfrage bestimmt und es gibt keinen großen Akteur, der den Markt kontrollieren kann. Die Gewinnchancen auf dem FX sind also allen gleich.

Forex-MarktteilnehmerEin Vergleich zwischen Forex- und Optionsmärkten

Der Handel auf den Forex- und Optionsmärkten ist sehr unterschiedlich. Hier werde ich 6 Hauptunterschiede zwischen den beiden Märkten beschreiben.

Eine feste Ablaufzeit

In Optionshandelmüssen Sie vorher einen Ablauf für Ihre Transaktionen auswählen. IQ Options bietet eine Ablaufzeit von 1 Minute bis 1 Monat.

Wenn Sie mit Forex handeln, gibt es keinen voreingestellten Ablauf. Ihr Trade bleibt offen, bis Sie ihn manuell schließen oder der Preis das zuvor festgelegte Stop-Loss- oder Take-Profit-Niveau erreicht.

Stop-Loss

Es gibt keine Stop-Loss-Funktion im Optionshandel.

In Forex können Sie mit Stop Loss Ihre Verluste begrenzen. Ohne sie riskieren Sie, das gesamte Geld von Ihrem Konto zu verlieren, da ein Verlust den investierten Betrag übersteigen kann. Legen Sie zum Schutz Ihres Kapitals einen Stop-Loss fest.

Nehmen wir an, Sie haben 100 US-Dollar investiert. Sie haben einen Stop-Loss von 10% festgelegt. Dies bedeutet, dass eine Position automatisch geschlossen wird, wenn der investierte Betrag auf 90 USD fällt.

Stop Loss auf ForexTake-Profit

Take Profit ist eine Funktion, die auf ähnliche Weise funktioniert, um Verluste im Sinne eines automatischen Abschlusses einer Transaktion zu stoppen. Der Unterschied besteht darin, dass Take Take Profit eine Position schließt, wenn ein voreingestellter Gewinn erzielt wird. Es sichert den Gewinn, den Ihr Handel gemacht hat.

Bei einer Investition von 100 USD und einem Gewinn von + 50 USD wird Ihre Position geschlossen, wenn ein Gewinn in Höhe von 50 USD erzielt wird.

Hebelwirkung

Diese Funktion ermöglicht es Forex-Händlern, viel höhere Gewinne zu erzielen. Der Hebel multipliziert den Geldbetrag, den Sie in eine einzelne Transaktion investieren. Wenn Sie beispielsweise 100 US-Dollar in den Handel stecken und einen Hebel von 50 US-Dollar einsetzen, entspricht dies 5000 US-Dollar. Dies bedeutet, dass Ihr Gewinn 50-mal höher ist als mit nur 100 USD ohne Hebelwirkung.

Hebel bieten große Chancen. Sie sollten es jedoch immer zusammen mit Stop-Loss und Take-Profit anwenden, da es nicht nur einen Gewinn, sondern auch einen Verlust multipliziert.

Ende des Handels

Sie haben eine feste Ablaufzeit im Optionshandel. Dies gibt Ihnen die Gewissheit, dass Sie am Ende der voreingestellten Zeit das Ergebnis Ihrer Transaktion kennen. Es ist möglich zu eine Option vor Ablauf verkaufen, aber es wird dich immer etwas Geld kosten.

Wenn Sie auf dem Forex-Markt handeln, endet der Handel, wenn Sie sich entscheiden, ihn zu verlassen, oder wenn der Preis Ihren Ausübungspreis erreicht (Stop-Loss und Gewinnmitnahme). Ansonsten bleibt es für Stunden, Tage oder Wochen geöffnet.

Dies ist der Grund, warum sich viele Forex-Händler für Währungspaare mit oftmals Preisschwankungen entscheiden. Es kann zum Beispiel nach einer Pressemitteilung sein. Wenn der Preis häufig schwankt, sind Sie sicher, dass er während der Sitzung den Ausübungspreis erreicht.

Lernen Sie den Devisenhandel weiter IQ OptionAuszahlungs

Im Optionshandel gibt es eine feste Auszahlung. Sie wissen, wie viel Sie verdienen oder verlieren können, bevor Sie die Transaktion eingeben.

Im Gegenteil, die Rendite im Devisenhandel hängt von der Preisbewegung ab. Je weiter es geht, desto höher ist der potenzielle Gewinn. Es kann leicht 100% überschreiten.

Denken Sie daran, dass Sie auch eine Hebelwirkung anwenden können. Mit Hebelwirkung könnte der Gewinn 500% oder sogar mehr betragen.

Natürlich funktioniert es in beide Richtungen. Sie können viel gewinnen, aber Sie können auch viel verlieren. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, den Stop-Loss einzustellen.

Schlussworte

Forex unterscheidet sich ein wenig vom Optionshandel. Trotzdem bietet es erstaunliche Möglichkeiten, hohe Auszahlungen zu verdienen.

IQ Option bietet seinen Kunden ein kostenloses Demo-Konto. Es ist eine sehr gute Idee, es zum Üben zu verwenden. Sie werden Ihr Geld nicht verlieren und Erfahrung sammeln. Sie können dort überprüfen, ob Forex etwas für Sie ist.

Wünsche dir hohe Gewinne!